Freitag, 2. April 2010

Osterhäsle für die Großen ...


Unser kleiner "Künstler" hat, mit etwas Hilfe von der Mama, dieses Jahr schon für Ostern gebastelt. Ausgeblasene Eier von unseren Hühnern wurden mit Hilfe von Fingerfarben zu kleinen Kunstwerken und mit etwas Watte, Kresse und ein paar Tagen Geduld zu bunten Kresse-Nestern. So bekommen die Großen der Familie am Sonntag auch ein Osterhäsle.

Liebe Grüße, Silke

Kommentare:

  1. liebe silke,
    tja, der apfel fällt nicht weit vom stamm.
    der ole wird wohl genauso kreativ wie mama und papa ;-)
    die osternnestle sind supersüß! gute idee! werd ich mir gleich für nächstes jahr merken.

    ella und ich haben auch kressesamen in kleinen gläschen ausgesät, die dann in den osternestchen neben hefekränzchen, gefärbten eiern und - du glaubst es nicht - gehäkelten eiern!! - für tanten, opa und omas ihr plätzchen finden.

    der hase von valentina ist doch der hammer. das trau ich mir auch noch nicht zu.

    liebe grüße
    meli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    oh sind die süß geworden die Eier. Und die süßen kleinen farbigen Patschehändchen!

    War die Farbe nachher nicht überall? ;-))
    Also bei unserem Frechdachs wäre die Farbe überall - nur eben nicht auf den Eiern.

    Eine super süße Idee – und wird sich auch für das nächste Jahr gemerkt.

    Herzliche Grüße auch an Deine beiden Männer, Valentina

    AntwortenLöschen

DANKE für Deine netten Worte!