Freitag, 6. August 2010

So schnell vorbei ...

... war der GROSSE Tag unseres KLEINEN. Was muß wohl im Köpfchen eines Zweijährigen vorgehen, wenn soviel Gäste eintrudeln, eine Menge toller Geschenke ausgepackt werden dürfen und sich fast die ganze Welt um einen dreht ... beeindruckend, vielleicht sogar etwas unheimlich oder einfach nur Spaß PUR? Also unser Zwerg hatte auf alle Fälle einen mortz Spaß, hat alles total genossen und freut sich seit dem jeden Tag wieder auf´s Neue an seinen Geschenken, die alle ausprobiert und gespielt werden wollen (tja, da gibt´s für die Mama kaum Zeit zum Bloggen *grins*).

Nun werden Viehcher, Wimpel, Fähnchen & Co. also wieder verräumt, aber nicht ohne Euch vorher noch mein selbstgenähtes Geschenk für den "Junior-Maler" zu zeigen...

...nun sind die Malsachen also gut verpackt und können zukünftig mit auf Reisen gehen.

... und weil die Näherei soviel Spaß gemacht hat, bekam dieses liebe Geburtstagkind gleich auch noch eine Maltasche.


Was "BEERIGES" gab´s auch noch zum Geburtstag und da´s so lecker erfrischend war, hier noch das Rezept für alle "möcht ich auch gern mal backen"-Leser.

Himbeerschnitten (kommen nicht nur bei den Kleinen gut an)

Zutaten für den Biskuitteig: 5 Eier, 125 g Zucker, 125 g Mehl

Das Eigelb mit dem Zucker zu einer Schaummasse rühren, das steifgeschlagene Eiweiß drauf geben, Mehl darüber sieben und alles vorsichtig unterheben. Die Masse anschließend auf ein tiefen Backblech streichen und bei 180°C ca. 10-15 Minuten backen.

Zutaten für den Belag: 8 Blatt Gelantie, 500 g Himbeeren, 125 g Zucker, 300 ml Schlagsahne, 300 ml Naturjoghurt

Zuerst die Sahne steif schlagen, den Naturjoghurt unterheben und das Ganze kalt stellen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Himbeeren mit dem Zucker verrühren, leicht erwärmen, dann die eingeweichte Gelatine in der Himbeermasse auflösen und wieder abkühlen lassen. Sobald die Masse anfängt zu gelieren das Sahne-Joghurtgemisch unterheben, auf den erkalteten Biskuitboden streichen und den fertigen Kuchen über nacht kalt stellen.

Fazit: super einfach und total lecker!

So, das war´s nun also von einem wunderschönen Geburtstag, an dem der kleine Mann abends ganz glückselig und zufrieden einschlafen konnte und es sogar für die Mama noch eine Überraschung gab... die hat doch tatsächlich bei Kikilotta`s Verlosung gewonnen (ein GROSSES freudiges Grinsen und DANKE liebe Kiki!)

Liebe Grüße, Silke

Kommentare:

  1. ...schön, dass ihr so einen tollen Geburtstag hattet. Die Maltaschen sind dir wirklich sehr gut gelungen.
    Und die Himbeerschnitten sehen so frisch und zum Anbeissen aus.

    Herzlich....Katja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,

    danke für das Himbeertorten-Rezept: Ich kann´s wirklich weiterempfehlen - schmeckt supergut!!!

    Ein sonniges und "ruhigeres Wochenende" wünscht Dir und Deinen "Männern"

    Deine Schwägerin

    AntwortenLöschen
  3. Nachträglich ganz liebe Glückwünsche an das Geburtstagskind! Wunderschöne Geschenke hast du genäht (und zudem sind sie auch noch so praktisch)!
    Herzliche Wochenendgrüsse
    Doris

    AntwortenLöschen

DANKE für Deine netten Worte!