Sonntag, 3. Oktober 2010

Ein Lächeln, Knete und Wiedereinstieg ...

Ein Lächeln zaubert uns die strahlende Sonne heut ins Gesicht, nachdem sie den Kampf gegen den dichten Nebel nun doch endlich gewonnen hat. Aber ein bißerl Sonne haben wir uns nach dem tristen Schnürlesregen der letzten Tagen nun auch echt verdient. Wobei so Schmuddelwettertage oft auch ganz schön sind, weil man sich mal wieder Zeit für kreativen "Indoor-Zeitvertreib" nimmt ... so haben wir mit unserm kleinen Mann mal wieder fleißig geknetet und ALLE hatten einen mortz Spaß.

... kleine kreative Hände ...

... das Knetmassenschlachtfeld ...

... na und wo die Knetmasse sonst noch überall zu finden war, das zeig ich Euch lieber gar nicht *grins*.

Falls schon bald wieder Schmuddelwetter vor der Tür steht (was wir ja nicht hoffen wollen) und Euch dann auch die Lust auf´s Kneten überkommt, hier noch das Rezept für ...

Selbstgemachte Knetmasse (Danke liebe Schwägerin):

Zutaten: 400 g Mehl, 200 g Salz (für den "bäh"-Geschmack), 40 g Alaun (aus der Apotheke für bakterizide Wirkung, Weichmacher), 4EßL Sonnenblumenöl, 400 ml kochendes Wasser, evtl Lebensmittelfarbe (oder flüssige Eierfarbe)

So wirds gemacht: Mehl, Salz und Alaun gründlich verrühren. Das Öl in eine Rührschüssel geben und anschließend das Mehlgemisch löffelweise zum Öl dazugeben und mit dem kochendheißen Wasser langsam unterrühren. Zum Schluß die Lebensmittelfarbe dazugeben und das Ganze so lange rühren, bis ein geschmeidiger Klumpen entsteht. Abkühlen lassen und fertig ist die Knetmasse, die luftdicht und kühl gelagert ca. 12 Monate hält ... Viel Spaß beim Kneten!

So und nun werd ich den herrlichen Nachmittag auf der Terrasse genießen, mit meinen Männern zu einen schönen Spaziergang aufbrechen und mich abends dann mental auf meinen morgigen Arbeitsbeginn (nach 2 Jahren Babypause) einstimmen ... Freude, Spannung und ein bißerl Bammel halten sich die Waage, mal schauen was und wie´s kommt ... haltet mir die Daumen.
Wünsch Euch allen einen wunderschönen sonnigen Spätsommersonntag.

Liebe Grüße, Silke

Kommentare:

  1. Liebe Silke,
    da drück' ich Dir mal noch schnell ganz fest beide Daumen, dass Du morgen einen guten Start nach der Babypause hast... aber wird schon werden!!! Ein paar Tage, und man hat sich an den "neuen" Tagesablauf gewöhnt, gell?!

    Ganz liebe Grüße
    Birte

    AntwortenLöschen
  2. Solange es nur Knete ist ... Schon mal Holundersaft verspritzt? Eigentlich wollten wir nur mit Naturfarben färben. Haben wir ja auch, nur ein bisschen mehr als das gewünschte - leider. Hilft nur alles schwarz einfärben oder wegwerfen.
    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    oh ja kneten, das habe ich früher mit meinen Kindern auch gerne gemacht - das könnten wir eigentlich mal wieder machen - wäre echt interessant zu sehen was Teenies formen.
    Ich wünsche dir für Montag alles Gute, einen guten Start und nicht allzuviel Streß.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke,
    ewig habe ich schon nach einem guten erprobten Rezept für Knete gesucht. Mit neun und elf ist die Zeit wohl vorbei ;o)
    Das Lachgesicht stammt aber von dir, oder?!
    Ich wünsche dir morgen einen ganz erfolgreichen freudigen Wiedereinstieg!!!
    Liebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Da wünsche ich dir alles Gute für deinen morgigen Wiedereinstieg!! Das ist sicher erstmal wieder komisch, nach 2 Jahren. Bei meinem Sohn war ich nach 3 1/2 Monaten schon wieder dabei, arbeitete aber dann nur 1/2 Jahr, dann pausierte ich nochmals, aber auch nur, weil ich keinen Krippenplatz bekam (die andere Zeit hütete meine Mutter ihn). Bei meiner Tochter war ich 3 Jahre Zuhause.
    Also, viel Spaß, hoffentlich läuft alles gut!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  6. Oh wir lieben Knetmasse... das ist ja ne tolle Idee die selber zu machen.. die Leiterin aus unserer Mutter Kind Gruppe hat sie auch immer selber gemacht.. das probier ich mal, dann weiß man auch wirklich was drinne ist.
    gggglg und einen schönen Abend..Susi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silke,

    dieses Knetmasse-Rezept habe ich auch zig Mal hergestellt. Und es wurde immer wieder gern genommen ;)

    Ich wünsche dir einen positiven Start und drücke die Daumen, dass die Umstellung nicht zu krass wird!

    VINTAGE xx

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Silke,
    na wie war's heute?
    Du hast tasächlich selbst Knete gemacht?
    Ella knetet ja immer mit der gekauften (ich schäm mich ja schon ;-))
    Kommst du morgen auch zum Stammtisch?
    Gaaaaanz liebe Grüße
    Deine Meli

    AntwortenLöschen

DANKE für Deine netten Worte!