Dienstag, 23. November 2010

Etwas Schmuckes ...

... darf natürlich in meinem "Mühlenweihnachtsfilzkram-Sortiment" nicht fehlen. Hab mich dieses Jahr mal an ...

... recht schlichten Ringen versucht. Nach langem Suchen bin ich auf diese runden Fassungen gestoßen und hab sie mit meinen "Filzinlays" befüllt.

Wenn´s ein bißerl mehr sein darf, dann gibts auch Exemplare mit Aufgenähtem oder kleinen Perlen aufgehübscht *grins*.

Das war nach Filzwichtel, Steinen, Blumenketten und Windlichtern nun also Nr. 5 im Filzsortiment und ich mach mich jetzt mal an meine Weihnachtsdeko, die ich bis jetzt noch sträflichst vernachlässigt hab. Auf so vielen Eurer Blogs´ ist´s schon so herrlich weihnachtlich und das soll in der Kramwerkstatt nun auch Einzug halten.
Wünsch Euch einen gemütlichen Nachmittag.

Liebe Grüße, Silke

Kommentare:

  1. Wunderschön... ganz mein Geschmack... das Schlichte!! ;-)

    Wo hast Du denn die Ringfassungen her?

    Liebe Grüße und viel Spass beim Dekorieren

    Birte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke, wunderschöne Filzsachen, die du so zauberst!!! Und dann mag ich den Spruch vom Herrn Shaw, den du rechts in der Spalte stehen hast!! Wie wahr!
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Deine Ringe sind lustig. Im ersten Moment dachte ich an Knöpfe. Hast du die Filzsachen eingeklebt?
    Einen Filzring und ein Filzarmband habe ich auch, ein junges Schmuckdesigner-Duo in Berlin macht da ganz außergewöhnliche Sachen. Unter anderem auch Dinge mit Inlays, die man auswechseln und umkombinieren kann.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  4. ....die gefallen mir aber gut.

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  5. von meine grüne wiese zu dir...hat sich gelohnt...wunderschöne sachen die du machst!!
    ich filze auch gerne,aber vieeeel zu selten.
    werde öfters bei dir vorbeischauen!

    lg daniela

    AntwortenLöschen

DANKE für Deine netten Worte!