Dienstag, 4. Oktober 2011

Ein herrlicher Herbsttag ...

Was kann man an einem langen Wochenende Schöneres machen, als den herrlich sonnigen Herbst so richtig zu genießen. Das haben wir wirklich ausgiebig getan ...

... auf einem langen Spaziergang, vorbei an Stoppelfeldern ...

... den letzten Sonnenblumenfeldern ...

... bizarren Gewächsen ...

... durch weiches Moos im Wald ...

... auf einsamen und verlassenen Waldpfaden ...

... und natürlich nicht ohne etwas zu sammeln!

Aus den gesammelten Schätzen wurde daheim gleich ein bißerl herbstige Deko für Drinnen ...

... und meine beiden Männer machten sich über einen Kürbis her. Beide hatten ihren Spaß, der große Mann beim Schnitzen und der kleine Mann beim Aushöhlen (nachdem man ihn überzeugt hatte, dass ein Messer noch nix für ihn ist)

Nun thront das orangene "Grinsegesicht" auf unserer Terrasse, strahlt jeden Abend vor sich hin und der kleine Mann steht an der Scheibe und freut sich.

Was soll ich sagen es war wirklich ein herrlicher Herbsttag wie aus dem Bilderbuch ... davon kann´s gern noch ein paar mehr geben!

Hoff ihr hatte alle auch ein wunderschönes Wochenende, dass ihr genossen habt!
Wünsch Euch einen gemütlichen Abend, lasst´s Euch gut gehen.

Liebe Grüße, Silke

Sonntag, 2. Oktober 2011

Blätter ...

... in allen Formen und Größen, für Drinnen & Draußen, schlicht, einfach und lange haltbar!
Gesehen haben wir diese wunderschöne Idee bei meinen Schwiegereltern und total begeistert davon mußte das in der Kramwerkstatt natürlich auch ausprobiert werden. Heraus kamen ...

... ein großes Rhabarberblatt vor der Haustür ...



... und ein schmale lange Variante (leider weiß ich nicht von welcher Pflanze dieses Blatt stammt) als Schale auf dem Esstisch.


... und noch einige mehr *grins*!

Ich find´s mal wieder total faszinierend wie man aus so simplen Dingen wie Zement, Sand, Wasser und Blättern solche schlichten und schönen Exemplare zaubern kann.

Wünsch Euch noch einen gemütlichen Abend und einen hoffentlich wieder herrlich sonnigen Feiertag morgen.

Liebe Grüße, Silke