Mittwoch, 10. Oktober 2012

Können Drachen fliegen ...

Das herrlich windige Herbstwetter am letzten Feiertag (oh je, ist echt schon wieder eine Woche vergangen!) haben die Bewohner des Schwedenhäusles zum "Drachen steigen" genutzt. 


Ganz aufgeregt marschierte der große Zwerg mit seinem neuen Drachen unterm Arm auf die Wiese hinterm Haus (herrlich wenn man am Ortsrand wohnt) und dann sollt´s losgehen. Aber der tolle Drachen wollte, trotz gefühlter tausend Flugversuche, einfach nicht fliegen. 

 (... der unglückliche Bruchpilot!)


Ein Glück hatte der Papa noch einen alten Drachen Marke "ich flieg schon beim kleinsten Lüftchen ganz hoch hinaus" parad und endlich flatterte ein bunter Punkt ganz weit oben am blauen Himmel.



Die Mama und der kleine Mann waren Zuschauer und haben die Sonne genossen. Schön war´s ... von solchen Herbsttagen hätten wir gern noch mehr!

Habt einen schönen Tag, trotz grauem, tristen Schmuddelwetter.

Liebe Grüße, Eure Silke

Kommentare:

  1. Das ist oft so, dass die neuen Drachen erst feinst einjustiert werden müssen, ehe sie fliegen. Elendige Fummelei und gar nichts für ungeduldige Jungpiloten. ;)

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Uih...das Erlebnis hatten wir im letzten Jahr...hightech-teuren-Drachen & das Ding flog kein Stück!! Uralt Drachen aus dem Keller geholt und einen wundervollen Nachmittag verbracht!
    Alt ist also doch noch immer besser :-)
    Ich wünsche Dir noch viele sonnige Herbsttage mit deinen Lieben
    VlG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    vll hast du ja Lust und machst mit
    http://frolleinrosenrot.blogspot.de/2012/10/tagg-tagg.html
    LG Frolleinchen

    AntwortenLöschen
  4. Ha, das ist man ein Glück, dass ihr noch einen zweiten hattet…ja, kommt mir sehr bekannt vor….Drachenpech sozusagen…
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen

DANKE für Deine netten Worte!