Montag, 11. Februar 2013

Pradiesische Piepmätze ...

... trieben gestern auf den Straßen in unserm Ort ihr Unwesen und sorgten für kunterbunte Fröhlichkeit. Mit dem Kindergarten waren die Schwedenhausbewohner in diesem Kostüm unterwegs und es hat einen mortz Spaß gemacht.




Ein Fleececape ... 


 ... mit bunten Federn dran ...


 ... und eine Baseballmütze mit Federn, Moosgummischnabel und Styropor-Glubschaugen für den Kopf. 



 Eine total nette Idee, ganz einfach gemacht, aber in der Gruppe ein herrlich bunter Hingucker.

Tja, leider liegt seit gestern abend der kleine Zwerg mit Fieber flach und wie´s dann meistens so ist zeigt sich der große Zwerg ganz solidarisch. Also hieß es heut Sofa hüten, gefühlte 100 Bücher lesen, Hühnerbrühe einflösen und Köpfchen streicheln. Glaub wir machen morgen schon den Deckel auf unsere Fasnetskiste.

Euch noch einen närrischen Faschingsdienstag.

Liebe Grüße, Euere Silke

Kommentare:

  1. Liebe Silke,
    wie schade. Aber das schöne Kostüm ist auch nächstes Jahr noch eine Attraktion.
    Ich wünsche Deinen Kleinen gute Besserung.
    Viele Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  2. Ui das kenn ich! Unsere kostüme kamen auch nur ein mal zum einsatz! Sieht aber toll aus euer paradiesvogel! Wünsche euch gute besserung. Lieber gruss paula

    AntwortenLöschen
  3. Welch wunderschönes einfaches, aber sehr wirkungsvolles Kostüm. Die Idee muss ich mir unbedingt merken. Gute Besserung den Zwergen.

    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Silke, das kenne ich nur zu gut. Meiner Tochter ging es sehr oft so, immer wenn Fasching vor der Tür stand und sie sich so darauf freute, auch ihr Kostüm vorzutragen, wurde sie krank und konnt dann nicht mitmachen. Ach das war immer schlimm. Aber jetzt ist sie ja nicht mehr klein und da lässt sie sich von einer Erkältung nicht unterkriegen , da wird Fasching gefeiert. Ich bin ja nun so gar nicht der Faschingmensch, aber wirklich gaaar nicht, aber die Kinder feiern immer gerne.
    Danke dir für deine lieben Zeilen bei mir. Gute Besserung für deine Kleinen und viele Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen

DANKE für Deine netten Worte!