Samstag, 24. August 2013

VIER, FÜNF, SECHS ...?

... oder manchmal erfährt man beim Basteln mit dem großen Zwerg ganz interessante Dinge!
Der Plan war eigentlich etwas Neues für die Scheibe neben unserer Haustür zu basteln (die Schmetterlinge von hier *klick drauf* hatten nun einfach ausgedient)
Ich also zum Junior: "Du komm lass uns was Nettes für die Scheibe malen, wie wär´s denn mit Tieren, hast Du Lust?" 
Junior: "Au ja, aber ich mal unserer Familie."
Prima (dacht ich muß ihn mit Tieren ködern, aber denkste!) also ran an die Stifte und losgemalt.

Zuerst den Papa, dann die Mama ...

 ... den kleinen Bruder (Ihr seht schon, Hände sind grad ziemlich dominant und wehe da fehlt ein Finger, da wird lieber einmal öfter nachgezählt!) und unsere Katze Emmi ...


... dann als Nummer FÜNF sich selbst und FERTIG, so dacht ich zumindest, aber der kleine Künstler malt eifrig weiter.
Ich also zum Junior: "Was kommt denn jetzt noch, wir sind doch komplett!". 
Darauf der Junior ganz selbstbewußt: "Neee Mama, jetzt fehlt noch der Hund."
Ich: "Welcher Hund denn?"
Der Junior: "Ja Mama, den, den ich doch bald bekomme!" 
Ich: .... AHAAAAA ......
Auf mein verblüfftes Gesicht sagt der Junior dann: "Weißt Du Mama, wenn ich halt nen Hund hätte!!!!" und strahlt übers ganze Gesicht (okay, ich muß zugeben, kein Hund ist vor ihm sicher, er würde jeden praktisch wund streicheln).
Na prima, das sind ja Wünsche!

 Hier also unsere Familie einmal komplett mit Wunschhund ...


 ... und so begrüßen wir jetzt jeden, der an unserm Schwedenhäusle klingelt!


Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag, auch wenn sich die Sonne vermutlich nicht blicken läßt ... macht´s Euch gemütlich.

Liebe Grüße, Eure Silke

Kommentare:

  1. Einfach goldig, Dein Sohnemann! Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Wunschhund ist gut. Seine Wünsche muss man sich bewahren, bloß nicht erfüllen! Da wäre ja der schöne Wunsch weg.
    Das Kind hatte auch mal so ein Bild gemalt. Papa mit 3-Tage-Bart und Mama und Papa halten Händchen und sie hat ihren kleinen Bruder auch an der Hand - Und natürlich lachen alle. So schön.
    Die Zeiten ändern sich, aber nicht die Sichtweise der Kinder.
    Nun weiß bei euch ja auch jeder Besuchs sofort, woran er ist.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn das nicht kuhl ist :)
    Und ihr habt alle so große Hände :) Jedes Kind malt solche, auf der ganzen Welt!
    Aber solch ein Türschild hat außer euch bestimmt keiner! Sehr fein!
    Liebste Grüße aus dem zur zeit verregneten Rheinland von den Franzinellis (im neuen Werkelzimmer :) )

    AntwortenLöschen
  4. Das ist sooo lieb. Warum also keinen Hund? Ich freue mich schon auf Kinderzeichnungen auf denen man was erkennen kann. :o)

    Herzliche Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein freundlicher Empfang an der Tür. Sieht wirklich goldig aus. LG von Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wunderbar.
    Unglaublich, was Kinder manchmal aus dem "Nichts" zaubern können.
    Ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem besonderen Eingangschmuck.
    Hoffentlich bleibt das lange heil...
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, ich hab grad deinen Blog entdeckt und finde ihn toll mit so vielen kreativen Idden!
    Liebe Grüße,Petra
    von kleinkram-petraklein.blogspot.com

    AntwortenLöschen

DANKE für Deine netten Worte!