Sonntag, 8. September 2013

Geschenk (Teil 2) ...

Zu der selbstgenähten Tasche vom vorherigen Post gab´s noch ein gemeinsames Geschenk der Tanten und Onkels. Der Wunsch war eine kleine Finanzspritze für den größten Wunsch, nämlich einer eigenen Spiegelreflexkamera. Ich weiß nicht wie´s Euch mit Geldgeschenken geht, aber ich kann sowas unmöglich in einem Kuvert verpacken. Man nehme also... 

 ... eine Blechdose mit Deckel, Sprühlack ...

 ... eine Kinderkamera (Marke: Plastikramsch vom Krämermarkt) und Heißkleber, noch eine Karte dran und fertig ist eine angemessene Verpackung. 


Ich wünsch Euch einen guten Start in die neue Woche (den letzten Feriengenießern einen guten Start in den Alltag), auch wenn sich der nahende Herbst vielleicht nicht mehr von seiner besten Seite zeigt.

Liebe Grüße, Eure Silke (die jetzt hoffentlich mal wieder zum Kommentieren kommt!)

Kommentare:

  1. Geld im Umschlag ist ja auch so etwas von langweilig.

    So ist es doch viel schöner.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Super gut geworden... Ich verpacke Geld auch meist in Dosen oder Gläßern.... Lässt sich ja unendlich zu jedem Thema abwandeln!

    Da freut sich der Beschenkte gleich doppelt...den Geld in den Umschlag kann ja jeder ;-)

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,

    ich habe gehört, daß ihr auch Hühner habt! Das ist mir bisher entgangen!
    Wir sind nun auch mit 4 Damen beschenkt und ich melde mich bestimmt mal wegen dem einen oder anederen Tipp!

    Liebe Grüße
    Malaika

    AntwortenLöschen
  4. Eine unglaublich tolle Idee! Werde ich mur merken - DANKE!
    Herzlichst, Himba

    AntwortenLöschen

DANKE für Deine netten Worte!